Isar-Trachten Logo

Die Geschichte von Isartrachten

Von regional zu international mit bayerischer Trachten.

Die Max Ederer GmbH ist ein Faktor in der deutschen Kindertrachtenmode. Über 2000 Kunden weltweit – in Österreich, der Schweiz, Italien, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Schweden, Israel und den USA – halten dem Familienunternehmen die Treue. Die stetig wachsenden Umsatzzahlen sind nur ein Indikator dafür, dass die Max Ederer GmbH ihre Marktposition kontinuierlich ausbaut. Das Unternehmen startete bereits 1954 als reines Familienunternehmen der Familie Ederer. Hier ein kleiner Rückblick auf die Geschichte der Firma und ihre Meilensteine.

Ein bescheidener Anfang

Das Jahr 1954 ist für den angestellten Handelsvertreter Max Ederer ein Schicksalsjahr. Er wagt den Schritt in die Selbstständigkeit und gründet ein kleines Textilhandelsunternehmen in München-Giesing. Als Kaufmannssohn bringt er das mit, was ein Selbstständiger braucht: Kontaktfreudigkeit, eine eigene Idee und den Mut, Visionen in Realität umzusetzen. Tatkräftige Hilfe erhält Max Ederer von Anfang an von seiner Frau Erna. Sie übernimmt nicht nur Sekretariatsaufgaben sondern ist auch als starke Frau im Hintergrund für die Verwaltung zuständig.

IST_WS1501_Geschichte-Max-Ederer_380x179px

Expansion

Eine rasante Expansion beginnt. 1969 sind Max und Erna Ederer das erste Mal auf einer Messe vertreten. Neben Strümpfen, Mützen und Textilien nimmt die kleine Firma ab dem Jahre 1970 Trachtenstrümpfe, Lederhosen und Mitnahmeartikel für Souvenierläden in das Sortiment auf. Die Kunden danken es, der gute Name macht die Runde und schon drei Jahre später wird das Unternehmen als Max Ederer KG in das Handelsregister eingetragen. Ab 1979 stellt Max Ederer Außendienstmitarbeiter ein, die ihn und seinen Sohn Walter „an der Front“ unterstützen.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Als sich die Gelegenheit bietet, ein Strumpfwarenkontingent aufzukaufen, greift Max Ederer beherzt zu – und ist im Geschäft. Motivation, Ideenreichtum und Stehvermögen zahlen sich aus. Das kleine „Wohnzimmer-Unternehmen“ platzt bald aus allen Nähten. Der Umsatz wächst kräftig mit. Schon nach sechs Jahren steht der erste Umzug innerhalb Münchens an, der zweite folgt im Jahre 1966.

Bereit für Kunden aus aller Welt

1981 ist es schließlich soweit. Die Max Ederer GmbH zieht in ihr Fabrikgebäude an der Sudetenlandstraße in Moosburg. Vor den Toren der Landeshauptstadt bieten sich die idealen produktionstechnischen und logistischen Voraussetzungen, um die Kunden in aller Welt rundum zufrieden zu stellen.

Eine neue Generation

Walter Ederer tritt in die Stufen seines Vaters. Mit 17 Jahren steigt er in die elterliche Firma ein, seit 1975 ist er an der Max Ederer KG beteiligt. 3 Jahre später übernimmt er die Betreuung der Kunden in Baden-Württemberg. Mit 68 Jahren legt Max Ederer das Unternehmen in die Hände der nächsten Generation. Von nun an wird der Sohn gemeinsam mit Ehefrau Beate die Geschicke der Firma lenken. 1990 wird das inhabergeführte Geschäft zu einer GmbH umgewandelt.

IST_WS1501_Geschichte-Walter-Ederer_380x179px

Leistbare Individualität

In den Jahren, in denen Walter Ederer ein Teil der Isartrachten geworden ist, hat er dem Unternehmen mehr und mehr eine eigene Philosophie verliehen. „Mittlerweile entscheiden sich immer mehr Menschen für unser Produkt. Diese Entwicklung hat sich im Laufe der Zeit auf hohem Niveau stabilisiert. Ich weiß, dass dies kein Zufall ist. Denn unsere Trachten sind etwas durch und durch Ursprüngliches. Sie führen uns zu unseren Wurzeln, indem Sie für Tradition, Werte und Heimatverbundenheit stehn. Durch die Vielzahl der Schnitte und Kombinationen bringen Sie gleichzeitig die persönliche Note und Individualität Ihrer Trägers zum Ausdruck.“

Ein Konzept das sich bewährt

Der Max Ederer GmbH gelingt das seit fast 50 Jahren – zu einem reellen Preis, den sich jeder gerne leistet. Und deshalb sind die Isartrachten für immer mehr Trachtenfreunde „genau meine Welt“.

Internationaler Erfolg

Die Max Ederer GmbH ist ein Faktor in der deutschen Kindertrachtenmode. Über 2.000 Kunden auf der ganzen Welt – in Österreich, der Schweiz, Italien, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Schweden, Israel und den USA – halten dem Familienunternehmen die Treue. Die stetig wachsenden Umsatzahlen sind nur ein Indikator, dass die Max Ederer GmbH ihre Marktposition kontinuierlich ausbaut.

Gegenwart

Frische Mode aus dem Hause Ederer

Die aktuellen Kollektionen finden auf den Messen in München und Salzburg ein fachkundiges und begeistertes Publikum. Nach fast 50 Jahren Firmengeschichte überzeugt die Max Ederer GmbH jedes Jahr aufs Neue mit der ihr eigenen Mischung aus Innovation und Qualität.

Lokales Engagement

Und da die bewährte Markenqualität der Isartrachten in Bayern beheimatet ist, vertraut die Geschäftsführung bei der Fertigung auf die solide Arbeitskraft direkt vor der Haustür. Der Großteil der Produktionsstätten ist in Moosburg und seiner unmittelbaren Umgebung angesiedelt.

Erfolg in 3. Generation

Im Jahr 2007 steigt Sohn Stephan nach Beendigung seines Betriebswirtschaftsstudiums in das Unternehmen mit ein. Schnell hat er sich in das Unternehmen integriert und übernimmt erste Verantwortungsbereich wie den Einkauf und die Verwaltung.